Bald ist ja wieder Advent

Bald ist ja wieder Advent

und die Organisationen aller Art überschlagen sich wieder mit Spendensammlungen für medizinische Forschungen zum Nutzen aller im Kampf gegen Krankheiten und Bitten für Bedürftige in Notlage !

Mir stellt sich dann jedesmal die Frage, warum in solch einem reichen Land wie der Bundesrepublik die staatlichen Mittel, die wir kleinen Leute jedes Jahr gezwungenermaßen in den großen Topf  (der Finanzministerium der Bundesrepublik Deutschland heißt) rein schmeißen, nicht für die gesellschaftlich und sozial wichtigen Bedürfnisse der Bevölkerung (das sind übrigens wir) ausgegeben werden ?

Unabhängig von der gesetzlich sanktionierten Verweigerungshaltung der begüterten, reichen Bürger dieses Landes, ihrer sozialen Pflicht des Steuerzahlens nachzukommen und der Geldflucht (organisiert durch und im Interesse großer Firmen und multinationaler Konzerne) über dubiose Briefkastenfirmen nach Territorien außerhalb der Reichweite unserer Gesetze ist ja immer noch ein riesiger Batzen an monetären Mitteln in diesem Ministerium vorhanden! Das müßte doch reichen, auch dem letzten hungrigen Obdachlosen eine warme Mahlzeit am Tag und für die Nacht – so er es denn will – ein Dach über dem Kopf zu geben ! Und Geld für medizinische Forschungseinrichtungen einschließlich moderner, unseren Wünschen entsprechender Betreuungseinrichtungen für die Mitmenschen, die es nötig haben, sollte doch bei diesem riesig gefüllten Topf auch kein Thema sein !

Aber es ist nicht an dem ! Unser Geld – von uns Kleinen (aber vielen) eingezahlt – geht andere Wege : Unter anderem verteidigt es „unsere Interessen“ am Hindukusch (für die, die nicht wissen, wo ihr Geld ist : in einem Gebirge in Zentralasien !), es fließt über die EU in die bankrotte Ukraine, es fließt in Auffanglager in Nordafrika, um Menschen dort zu halten, die durch die Politik des reichen Westeuropas ins Elend getrieben wurden und es wird damit militärisch aufgerüstet für ein us-amerikanisches Abenteuer gegen Rußland, welches über unseren Köpfen ausgetragen werden soll ! (Um nur einiges zu nennen !)

Der 19. November ist dieses Jahr in diesem Land der Volkstrauertag, an dem der Toten zweier Weltkriege gedacht wird ! Ob nach dem Rußlandabenteuer hier in den Landstrichen noch Leben möglich sein wird, um diese gute Tradition hier aufrecht zu erhalten ? Die Strahlungswerte sind doch dann garantiert höher als in und um Tschernobyl !

Ich schweife aber ab ! Um auf das Eingangsthema (Aufrufe zum Spenden in der Adventszeit) zurückzukommen : In meinen Augen versuchen sich mit diesen Spenden hauptsächlich begüterte Bürger und Firmen einen Persilschein auszustellen – moderner Ablaßhandel sieht so aus ! Das hat nichts mit dem heiligen Martin zu tun, der seinen Mantel mit dem Bedürftigen teilte ! Das geht eher in die Richtung : 11 Monate andere für sich Werte schaffen lassen, diese ihnen aus den Taschen ziehen und im 12. Monat mit ein paar Brosamen Anerkennung und Bewunderung einkaufen !

Ich achte diejenigen, die von dem wenigen, was sie besitzen, etwas abgeben ! Das wäre aber nicht nötig, wenn ….  (Siehe oben !)

Würde es nicht reichen, wenn alle die, die jeden Sonntag in die Kirche gehen und beten, sich an die 10 Gebote halten ? Dann gebe es viele Verbrechen – wie zB. Kriege und Hunger nicht mehr !

Wird dieses Jahr bei jeder Gelegenheit in Deutschland nicht von der Reformation der Kirche geredet ? Wär doch mal ein Thema …. aber nicht nur zum Reden …


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.